Grundlagen

Pflegen & Betreuen

Schneller Start mit mehrwöchigen Qualifikationen

Pflegehilfe - in Pflegeteams unerlässlich, für unsere Senioren unersetzlich

Persönlicher Beistand und direkte Lebenshilfe. Grundpflege. Hausarbeit. Pflegehelferinnen und -helfer übernehmen in unseren Pflegeteams eine wichtige Aufgabe: Sie sind diejenigen, die im Alltag dafür sorgen, dass ihre zu Pflegenden alles haben, was sie brauchen. In der Pflege zu Hause tauschen Sie sich mit den Pflegefachkräften aus und informieren sie, wenn weitere Hilfen benötigt werden. In den Pflegeheimen und Tagespflegen arbeiten Sie im Team eng mit den Pflegefachkräften zusammen.

Grundlage für die Arbeit als Helferinnen und Helfer in der Pflege bei uns ist die Basisqualifikation, ein Kurs von mindestens 200 Stunden, den Sie bei verschiedenen Trägern absolvieren können. Wenn Sie bei der Agentur für Arbeit gemeldet sind, wird der Kurs oftmals über einen Bildungsgutschein gefördert.

Das fünftägige Orientierungspraktikum vorweg sowie das im Kurs integrierte zweiwöchige Praktikum können Sie bei uns absolvieren. So erfahren Sie etwas über den Alltag im Pflegeberuf, können mit Kollegen sprechen und erste Fragen klären. Die Tätigkeitsfelder sind: stationär, teilstationär oder ambulant, von der Vollzeitpflege bis zur Tagespflege. Hier erhalten Sie einen Überblick über unsere Häuser und Sozialstationen. Wo möchten Sie am liebsten wirken?

Um sich direkt in einer Einrichtung für ein Praktikum zu bewerben, können Sie hier eine Kontaktliste von allen Einrichtungen runterladen.

Der Pflegebasiskurs ist eine ideale Grundlage, um zu einem späteren Zeitpunkt die dreijährige Ausbildung zum/zur staatlich anerkannten Altenpfleger/in zu beginnen.

Voraussetzungen für den Pflegebasiskurs sind:

  • Gute Kenntnisse der deutschen Sprache
  • Interesse und Freude an der Pflege älterer Menschen
  • Achtung vor Wert und Würde jedes Menschen
  • Gute Kommunikationsfähigkeit
  • Bereitschaft zur persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung
  • Führerschein Klasse B vorteilhaft (kann bei Bildungsgutschein in Kombination mit dem Kurs gefördert werden)

Der theoretische Teil umfasst folgende Themen:

  • Pflegerische Grundlagen
  • Hygiene
  • Erste Hilfemaßnahmen
  • Pflegemodelle
  • Pflegeplanung und Pflegedokumentation
  • Ethik in der Pflege
  • Krankheitslehre
  • Hauswirtschaft
  • Ernährung
  • Grundkenntnisse zu typischen Alterserkrankungen (wie z.B.  Diabetes, Demenz)
  • Grundlagen der Kommunikation, Psychologie und Gesprächsführung, Rechtskunde

Der praktische Teil beinhaltet:

  • 5 Tage Orientierungspraktikum (optional)
  • ein zweiwöchiges Praktikum im Rahmen des Kurses, um das Erlernte anzuwenden, bei uns Pflegekonzepte und unsere trägereigene Pflegedokumentation in der Praxis kennenzulernen und eine Vorstellung vom Alltag bei uns zu bekommen. 

Prüfung

  • theoretischer Prüfungsteil
  • praktischer Prüfungsteil

Zertifikat

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten nach erfolgreichem Abschluss beider Prüfungsteile ein Zertifikat.

Betreuungsassistenz - Hilfe und Begleitung im Alltag

Mehr Zuwendung, mehr Unterstützung, mehr Aktivierung: Ein Austausch mit anderen Menschen bedeutet mehr Teilhabe am Leben. Das gilt erst recht in einem Pflegeheim, in der Tagespflege oder in Seniorenwohnhäusern. Wenn Sie gern mit Menschen zusammen sind, sie im Alltag unterstützen wollen und ihnen damit den Tag leichter und abwechslungsreicher gestalten wollen, ist eine Tätigkeit als Betreuungsassistentin oder Betreuungsassistent genau richtig für Sie. Im Kurs lernen Sie alles, was Sie brauchen, um mit Ihrer neuen Tätigkeit als Alltagsbegleiter direkt zu beginnen. Das fünftägige Orientierungspraktikum vorab sowie das im Kurs integrierte zweiwöchige Praktikum können Sie gern bei uns absolvieren. So lernen Sie gleich eine oder zwei unserer Einrichtungen kennen und haben es leichter, hinterher zu entscheiden, ob Sie bei uns bleiben möchten. Hier finden Sie einen Überblick über unsere Häuser und Sozialstationen. Um sich direkt in einer Einrichtung für ein Praktikum zu bewerben, können Sie hier eine Kontaktliste von allen Einrichtungen runterladen.

Wenn Sie bei der Agentur für Arbeit gemeldet sind, wird der Kurs in vielen Fällen über einen Bildungsgutschein gefördert.

Voraussetzungen zur Teilnahme am Lehrgang für zusätzliche Betreuungskräfte nach § 87b SGB XI

  • Nachweis eines Orientierungspraktikums (5 Tage)
  • Freude am Umgang mit älteren Menschen
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit
  • Gute Wahrnehmungsfähigkeit
  • Einfühlungsvermögen
  • Phantasie, Kreativität und Flexibilität
  • Gelassenheit im Umgang mit verhaltensbedingten Besonderheiten

Basiswissen Betreuungsarbeit

  • Möglichkeiten der Beschäftigungstherapie sowie der Stärkung der Alltagskompetenz
  • Grundkenntnisse über Demenzerkrankungen
  • Grundkenntnisse in der Pflege und Pflegedokumentation
  • Grundkenntnisse der Kommunikation und Interaktion
  • Erste-Hilfe-Training, Verhalten im Notfall

Aufbaukurs Betreuungsarbeit

  • Rechtskunde
  • Vertiefung Kommunikation und Umgangsformen
  • Hauswirtschaft und Ernährungslehre
  • Beschäftigungsmöglichkeiten und Freizeitgestaltung
  • Bewegungsübungen
  • Kommunikation und Zusammenarbeit mit Angehörigen und Pflegekräften

Der praktische Teil beinhaltet:

  • 5 Tage Orientierungspraktikum
  • zweiwöchiges Praktikum im Rahmen des Lehrgangs, um das Erlernte in der Praxis anzuwenden, Beschäftigungsangebote zu planen und durchzuführen und ältere Menschen in Ihren Fähigkeiten zu fördern. 

Prüfung

  • theoretischer Prüfungsteil
  • praktischer Prüfungsteil

Zertifikat

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten nach erfolgreichem Abschluss beider Prüfungsteile ein Zertifikat.